Wichtige Bürgerinformationen

Wir haben für Sie die wichtigsten Rufnummern und Adressen zur schnellen Übersicht zusammengestellt.

Link Bürgerinfo - auch unter News & Meldungen zu finden


Ihre Kontodaten oder Anschrift haben sich geändert ....

... kein Problem, Sie können uns die neuen Daten sicher übermitteln. Folgen Sie einfach dem Link.

Formular zur Änderungsmitteilung Ihrer Mitgliedschaftsdaten


8. Dezember 2018 Tannenbaumfest

Am 8. Dezember ist es wieder soweit und die FF Neuengamme verzaubert wieder den Platz rund um das Feuerwehrhaus am Neuengammer Hausdeich 217 in einen gemütlichen Weihnachtsmarkt, bei dem es an nichts fehlen soll. Komm vorbei und stimm Dich in die Weihnachtszeit ein ... wir sehen uns ...

7. Tannenbaumfest



Am frühen Morgen des Mittwoch, 16.07.2008, ca. 4.00 Uhr, waren auf dem Elbe-Hauptstrom in Höhe Hamburg-Altengamme zwei Binnenschiffe kollidiert.
Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der Schüttgutfrachter „Aldebaran“ das Tankschiff „Undine“ beim Passieren des Tankers mit seinem Anker berührt und ein rund vier Meter langes Leck auf Höher der Wasserlinie in den Rumpf des mit rund 1.000 Tonnen Dieselöl beladenen Schiffes gerissen. Mehrere Kammern wurden dabei beschädigt, es traten ca. 120.000 Liter des geladenen Kraftstoffs in die Elbe aus.

Die elbaufwärts fahrende "Undine" lief sofort einen direkt vor der Geesthachter Schleuse befindlichen Anleger an und der Schiffsführer rief Polizei und Feuerwehr. Der Schiffsverkehr und die Elbschleuse in Geesthacht wurden daraufhin von der Wasserschutzpolizei gesperrt. Die alarmierten Feuerwehren aus Hamburg (Berufsfeuerwehr sowie mehrere FF, einschließlich Neuengamme) sowie Feuerwehrkräfte aus Geesthacht und Lauenburg sicherten den Havaristen mit Ölsperren, eine private Hamburger Taucherfirma versuchte, das Leck weiterstgehend notdürftig zu schweissen. Das verursachende Binnenschiff fuhr zunächst weiter und konnte erst nach mehreren Kilometern an einem geeigneten Liegeplatz festmachen. Beide Crews blieben unverletzt, jedoch zog die Kollision einen mehrere Tage dauernden Umwelteinsatz im Bereich der Hamburger Elbufer nach sich. Hier kamen zahlreiche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren und des THW zum Einsatz.
Bilder und Infos von nonstopnews.de - dafür vielen Dank!



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok